Suche

Modul 5:
Sozioökonomische Gebietstypisierung

Nach Auswertung der Daten aus den Modulen 1 bis 4 werden von den beteiligten Städten und Gemeinden statistische Gebietsabgrenzungen übernommen, um kleinere Teilgebiete analysieren zu können. Das sind zum Beispiel statistische Bezirke. Ziel ist es, sozialräumliche Siedlungsstrukturen in der Region um den Flughafen darzustellen.

Das Monitoring-Team wählt Daten, die Unterschiede zwischen Teilgebieten besonders gut abbilden, als Indikatoren aus. Anhand dieser Indikatoren werden möglichst homogene Gruppen („Gebietstypen“) gebildet. Für diese Gebiete werden die Ergebnisse des Sozialmonitorings mit Daten zum Grad der Lärmbelastung aus der NORAH-Studie zusammengeführt.

Die Ergebnisse zeigen, ob sich Lärmbelastung und benachteiligte sozioökonomische Lebenslagen in den gleichen Gebieten konzentrieren oder unabhängig voneinander verteilen. In den so typisierten Gebieten werden später Bewohnerinnen und Bewohnern zu ihrer Lebensqualität interviewt (Modul 7).


Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns an

Gemeinnützige Umwelthaus GmbH
Rüsselsheimer Str. 100
65451 Kelsterbach

Tel. +49 6107 98868-0
Fax +49 6107 98868-19