Suche

Modul 6:
Vertiefende sozialräumliche Analysen in ausgewählten Gebieten

In einer „Feldphase“ finden Expertengespräche mit den ins Monitoring einbezogenen Kommunen und Gemeinden insbesondere über die Daten zu innerstädtischen Teilgebieten statt. In dieser vertiefenden Untersuchung vergleicht das Monitoring-Team seine statistischen Gebietsbeschreibungen mit Wahrnehmungen und Einschätzungen vor Ort. Hierbei werden auch vorliegende Gebietstypisierungen der Kommunalstatistik oder der Sozialplanung sowie Quartiersbeschreibungen, etwa im Zusammenhang mit Maßnahmen sozialer Stadtteilentwicklung, berücksichtigt.

In einem nächsten Schritt werden in den Teilgebieten, die für die Einzelinterviews in Modul 7 vorgesehen sind, eine Reihe von Gruppengesprächen – sogenannte Fokusgruppen – mit ausgewählten Personen durchgeführt. In diesen Runden sollen die gewählten Erhebungsinstrumente überprüft werden: 

 

  • Stimmen die Annahmen über Zusammenhänge, die der Indikatorauswahl für das Monitoring zugrunde lagen?
  • Wurden die Gebietstypen richtig interpretiert?
  • Sind die Leitfäden und Interviewfragen für die qualitative Befragung von Bewohnerinnen und Bewohnern in Modul 7 geeignet?

Sie haben Fragen?

Sprechen Sie uns an

Gemeinnützige Umwelthaus GmbH
Rüsselsheimer Str. 100
65451 Kelsterbach

Tel. +49 6107 98868-0
Fax +49 6107 98868-19